Auszeit?
Auszeit beenden

Kirchenmusik 2019 / 2020:

Liebe Freunde der Kirchenmusik,
auf folgende musikalische Unternehmungen in diesem Herbst/Winter in unseren Gemeinden möchte ich Sie aufmerksam machen und vor allem ganz herzlich einladen!
Ich fange gleich mit der musikalischen "Perle" an, die mir selbst ganz besonders am Herzen liegt, dem nächsten großen oratorischen Chorkonzert am 9. November mit Musik von Bach und Campra.
Chorkonzert mit Barocker Trauermusik von Bach und Campra am 9.11. um 18 Uhr in der Ev. Christuskirche. Mein Ev. Kammerchor, den ich projektmäßig vor allem für Alte Musik zusammenstelle, musiziert die ergreifende Bachkantate "Gottes Zeit ist die allerbeste Zeit", auch bekannt als "Actus tragicus". Sie ist eine meiner Lieblings-Bach-Kantaten und ich freue mich selbst schon sehr, sie endlich einmal in solch hochkarätiger Besetzung musizieren zu dürfen! Alfred Dürr, bedeutender Musikwissenschaftler, schrieb über die Kantate des jungen Bach "Ein Geniewerk, wie es auch großen Meistern nur selten gelingt". Tatsächlich besticht das Werk schon alleine durch die außergewöhnliche Besetzung mit zwei Gamben, zwei Blockflöten und Basso continuo, aber auch durch seinen genialen kompositorischen Aufbau und seine theologische Tiefe. Sehr faszinierend ist die Gegenüberstellung der Trauermusik des Franzosen André Campra, einem Bach-Zeitgenossen, dessen Totenmesse an diesem Abend erklingen sein wird. Ein Requiem für Orchester, Chor und Solisten, stilistisch ein Meisterwerk französischer Barockmusik! Kein Wunder, dass sich unser Bach bei den Franzosen musikalisch so viel abgeschaut hat ...
Für diese sehr berührenden Werke der Alten Musik konnten wir mit dem Europäischen Barockorchester Le Chardon und den Solisten Fannie Antonelou (Sopran), David van Laar (Altus), Nils Giebelhausen (Tenor) und Markus Flaig (Bass) hochkarätige Solisten im Bereich der Alten Musik gewinnen.
Der Karten-Vorverkauf hat bereits begonnen, und da die Plätze nummeriert sind, lohnt es sich, recht bald bei der Buchhandlung Von Nolting in der Oberurseler Innenstadt (Kumeliusstr. 3) vorbeizuschauen, um die begehrten Plätze auf der Empore oder auch im Kirchraum zu sichern. Die Karten gibt es wie gewohnt in drei Kategorien zu 25 / 22 / 18 €.
Falls Sie nicht so bald durch die Oberurseler Innenstadt kommen, nimmt Frau Unger im Gemeindebüro auch gerne Kartenbestellungen oder Reservierungen für die Abendkasse an.
Zuvor gibt es aber auch noch andere musikalische Veranstaltungen bei uns, die ich Ihnen ans Herz legen möchte.

Der gesamte Kirchenmusik-Plan zum Download ... (59,55 KB)